4. Januar 2020 – Radio 90.vier 1 Jahr on Air

Zum Geburtstag spielen wir heute alles – von Egerländer über Helene bis AC/DC

Am 4. Januar 2019 um 12 Uhr startete im Beisein von Politprominenz und regionalen Unternehmern nach einer ca. fünfjährigen Vorbereitungszeit der neue regionale niedersächsische Radiosender Radio 90.vier. Von Beginn an auf UKW 90,40 MHz und seit Mai 2019 zusätzlich von der Nordsee bis Nienburg über DAB+. Mit UKW und DAB+ werden zusammen rund 1,2 Mio. potenzielle Hörer erreicht.

Heute am 4. Januar 2020 sind wir 1 Jahr auf Sendung und es hat sich viel getan. 16 angestellte und externe Moderatoren sorgen für ein buntes regionales Programm aus der Region für die Region mit dem Motto „Radio 90.vier – die Region sind wir“ und „Musik, die Spaß macht“. Dazu 4 Mediaberater, die Jugendschutzbeauftragte und die eigene Fotografin.

Aus diesem Grund haben wir die Hörer dazu aufgerufen, sich für diesen Geburtstag etwas zu wünschen, nämlich Musik, die man sonst normalerweise bei uns nicht hört. Und diese wird von 8-18 Uhr gespielt. Von Egerländer über Helene Schlager bis Hardrock; aber auch Klassik und Jazz sind dabei.

Dazu der Geschäftsführer Jürgen R. Grobbin: „Viel Arbeit, eine lange Durststrecke und einige Negativdenker, die meinten, „das funktioniert sowieso nicht“ haben uns als Team angespornt und vorangetrieben. Ich freue mich auf viele weitere Jahre und Überraschungen, die wir als Team noch bieten werden. Wir wünschen ein schönes 2020.“

Radio 90.vier sendet über:

  • UKW 90,40 MHz vom Standort Ganderkesee („Feuerwehrturm“ Stadtmitte) für das Oldenburger Land, den südlichen Landkreis Wesermarsch, die Stadt Delmenhorst und den nördlichen Landkreis Diepholz.
  • DAB+ über Bremen-Walle und Schiffdorf bei Bremerhaven und damit von der Nordsee bis Nienburg.
  • Wir freuen uns auch über die vielen Hörer aus Bremen und dem Landkreis Osterholz-Scharmbeck.
  • Und natürlich auch über Alexa, Internetradio und unsere eigene App.

PS: wir gendern nicht – warum, das steht hier: https://www.radio90vier.de/programm/gendern-oder-was/