70 Jahre Luftbrücke

Fotograf: Hendrik Finke Delmenhorst

2019 jährte sich zum 70-mal die Berliner Luftbrücke. Denn vor 70 Jahren haben die Sowjets West-Berlin von West-Deutschland abgeschnitten, um West-Berlin auszuhungern. Sie haben aber nicht mit der Pfiffigkeit der westlichen Alliierten gerechnet, die kurzfristig eine Luftbrücke aufgebaut haben. Die Geschichte dazu bei Wikipedia.

Und der kleine Garnisonsort Faßberg in der Lüneburger Heide spielte dabei eine große Rolle, denn von hier aus wurden über 500.000 Tonnen Kohle nach West-Berlin geflogen. Der Grund war, dass es nur wenige unzerstörte Eisenbahnstrecken aus dem Ruhrgebiet zu einem unzerstörten Flughafen gab. Über 4.000 Männer hatten dadurch über fast ein Jahr Arbeit, die es aber in sich hatte.

Dr. Keller im Interview mit Bundeswehr-TV

 

Einige Jahre vor 2019 hat Dr. Thomas Keller aus Hamburg zusammen mit Freunden den „Förderverein Luftbrücke Berlin 70 e.V.“ gegründet und viel gearbeitet, um letztendlich (und wahrscheinlich zum letzten Mal) eine Handvoll Original Flugzeuge aus dieser zeit nach Deutschland zu holen. So wurden mehrere deutsche Städte und darunter auch Faßberg am Tag der Bundeswehr am 15. Juni 2019 angeflogen.

 

Dr. Keller im Interview mit Radio 90vier:


Radio 90vier hat es geschafft, dass am Donnerstag zuvor um 9 Uhr eine DC 3 im Tiefflug über den Flugplatz Ganderkesee geflogen ist und mittags um 12 Uhr ein Verband aus mehreren DC 3 mit historischen Begleitflugzeugen ebenfalls über den Platz geflogen sind.

Fotograf: Hendrik Finke Delmenhorst

Herzlichen Dank an Dr. Keller und alle Piloten, die dieses ermöglicht haben.


Interviews, die in Faßberg gemacht wurden:

Andrea und Andreas, Fans in Vintage-Uniform:


Zeitfluegel.com – Die Armbanduhr zum Event:


Gespräch mit William, einem Piloten einer DC 3:

 

Foto: Grobbin

PS: Trotz, dass der Bundespräsident Steinmeier Schirmherr ist, hat die rot-rot-grüne Regierung eine Landung in Berlin und einen Überflug des Brandenburger Tores verboten. Liegt es daran, dass die heutigen populistischen Linken (Die Linke), die offiziellen Enkel der damaligen DDR Partei SED sind? Dazu ein Kommentar von Jürgen R. Grobbin.