Charity

Radio 90vier unterstützt nach sorgfältiger Prüfung und Machbarkeit soziale und ehrenamtliche Zwecke.

Teammitlieder sind zudem Mitglied beim Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.


 

Radio 90.vier unterstützt das Kinderhilfswerk ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. (ICH.eV.).  Alle Aktiven bei Radio 90.vier sind Miglieder von ICH e.V.

Der Geschäftsführer von Radio 90.vier – Jürgen R. Grobbin ist zudem Vize-Präsident und der Geschäftsführer von Radio 90.vier Hans-Peter Meyer-Watermann ist offizieller Botschafter. Jürgen R. Grobbin verantwortet ehrenamtlich die Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsunterstützung und neue Medien.

www.ichev.de

 

von links: Botschafter Hans-Peter Meyer-Watermann; Seine Majestät Kosi Cephas Bansah König von Hohoe Gbi Traditional Ghana; Präsident ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V. Dr. Dieter F. Kindermann; Vize-Präsident Jürgen R. Grobbin.

Es werden viele Aktionen zugunsten der Kinderhilfe geboten, darunter unsere „Handy-Tonne“.

Jährlich werden Hundertausende neue Handys verkauft und die alten Handys verschwinden in der Schublade. Gerade die früher üblichen Nokia liegen verborgen im Schrank. Handys sind aber auch wertvolle Rohstoffspender, daher haben wir eine Vereinbarung mit einem offiziellen Entsorger getroffen und können Alt-Handys zugunsten der Kinderhilfe zu Geld machen. Jedes Gerät ist ein Baustein der Sammelkette, es darf kaputt sein, mit oder ohne Akku, defektes Gehäuse, abgebrochene Antenne, zerkratzt, voller Wasser, platt gefahren oder wie auch immer. Und auch mit oder ohne Netzteil und Ladegerät. Wir nehmen auch die großen alten schweren Kisten aus der Steinzeit des Handys.
https://www.ichev.de/ich-handy-tonne/

November 2017 – die erste Tonne ist voll – von links: Agaplesion Ev. Klinikum Schaumburg: Nina Bernard (Pressesprecherin), Dr. Inken Wambach-Vetter (Oberärztin der Kardiologie), Dr. Dieter Kindermann (Präsident ICH e.V.)

 


 

Über 2.000 Kinder freuen sich über die Produkte von „Freche Freunde“ in Delmenhorst, Stuhr, Ganderkesee, Lemwerder

Aktion der Berliner erdbär GmbH, dem Kinderhilfswerk „ICH inter-national children help e.V.“ und Radio 90vier.

Oben im Bild: v.l.: Jürgen R. Grobbin, Gina Christin Scharrelmann (90vier), Nur Karagöz (Kinderhilfswerk ICH e.V) und Sascha Wohnig (90vier)

 


Das Kinderhilfswerk „ICH inter-national children help e.V.“ (kurz ICH e.V.) mit Hauptsitz in Stadthagen ist weltweit tätig und hat aufgrund des 15- jährigen Bestehens viele gute Kontakte aufbauen können. Darunter auch zu der Berliner Firma erdbär GmbH, die mit ihren Produkten Freche Freunde (Bio-Kindersnacks aus Obst und Gemüse), von Kindern auch Quetschies genannt) und Rebelicious (Frühstücks-Cerealien) bei Kindern sehr beliebt ist.

Im Mai wurden 1.500 Kinder über die Stadtverwaltung und dem Bürgermeister Oliver Theiß in Stadthagen versorgt.


Und jetzt im Juni 2020 konnten ca. 1.500 Kinder in Delmenhorst, Stuhr, Ganderkesee, Lemwerder bedacht werden. Und diese Region ist passend, denn ein Vize-Präsident von ICH e.V. – Jürgen R. Grobbin, der auch Geschäftsführer von Radio 90vier ist  – wohnt in Delmenhorst.

Die interessierten Kindertagesstätten in der Gemeinde Ganderkesee wurden über die Gemeinde Ganderkesee beliefert. Karen Becker, die in der Gemeinde den Fachdienst Kindertagestätten leitet, hat am 3. Juni zusammen mit Mitarbeitern für 900 Kinder die Waren in Empfang genommen.

Die Grundschule Lange Straße in Ganderkesee, die Kindergärten der Gemeinde Lemwerder und einzelne Kindergärten in der Gemeinde Stuhr und der Stadt Delmenhorst wurden ehrenamtlich von Mitarbeitern des Senders Radio 90vier versorgt.

Verteilung bei der TAFEL Delmenhorst, die auch Ganderkesee und Hude mit bedient

 

Und letztendlich wurden zusätzlich die Tafeln in Delmenhorst, Ganderkesee und Hude über die Delmenhorster Zentralstelle bedacht. Die Leiterin der Tafel – Walburga Bähre – hat sich am 10. Juni sehr über die Spende von 500 Portionen gefreut.

Insgesamt wurden in unserer Region über 8.000 Quetschies-Einheiten von Freche Freunde und ca. 10.000 Kartons Bunte Kringel Frühstücks-Cerealien von Rebelicious verteilt.

Über die Berliner erdbär GmbH:
Alles begann 2010 mit der großen Mission unserer Gründer Alex und Natacha, Kinder schon im frühen Alter mit Obst und Gemüse anzufreunden. Kurze Zeit später eroberten die ersten Freche Freunde Produkte bereits die Supermarktregale – natürlich 100% Bio, spaßig und voller Obst und Gemüse. Mittlerweile gibt es nicht nur über 100 verschiedene Produkte, sondern auch eine multimediale Welt rund um Karl Karotte und seine Frechen Freunde.

https://frechefreunde.de/

 


 

Schulmöbel für die Urkaine

Till Hanke (8 Jahre), Blacky Dräger – unten: Jürgen R.Grobbin, Niklas Frerichs, Jule Lampe, Sascha Wohnig

Am 18. März 2020 war das Team von Radio 90vier zusammen mit Helfern in einer besonderen Mission unterwegs. Eine Delmenhorster Schule hatte ca. 50 Schultische und passend dazu ca. 100 Stühle im Altbestand und konnte sie nicht mehr einsetzen. In einer „frühmorgens Aktion“ wurden das Auto und der angemietete große Anhänger mit den Tischen beladen. Das war eine Stunde Powerworking. Hier dazu der Bericht


 

Das Skandalradio

Die Skandalradios wurden zugunsten von „Stars for Kids“ versteigert.

Warum Skandalradios? Am 4. Juli 2021 haben Oberbürgermeisterkandidaten für die Stadt Delmenhorst bei der Delmenhorster Sommerwiese an einem Interview (Bürgerbefragung) und an einem Wissensquiz teilgenommen. Wie gut kennen sie Delmenhorst? Was für einen späteren Oberbürgermeister ja sinnvoll ist.

Da alle Kandidaten die richtigen Antworten parat hatten, haben sie, wie bei jedem Wissensquiz, eine Prämie erhalten. Es gab kein Geld wie bei „Wer wird Millionär“, sondern ein kleines DAB+ Radio von TechniSat.

Am folgenden Montag hat ein lokaler Online-Newsdienst „den Skandal“ aufgedeckt und es wurde daraus ein „Skandalradio“ gemacht.

Aussage: „Beamte und Stadtangestellte in Niedersachsen dürfen keine Geschenke annehmen, die teurer sind als 9,99 Euro“. Sofort wurden alle Oberbürgermeisterkandidaten damit konfrontiert und wurden in ein schlechtes Licht gerückt.

Obwohl es kein Geschenk war, sondern eine Prämie für ein Wissensquiz (bei Günther Jauch gehen Beamte mit 100.000 Euro nach Hause und in der Regierung verbrät der verschwenderische Autobahnmaut-Minister Scheuer mal eben 600 Mio. Euro (ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden)), hatten die Kandidaten wegen des Wahlkampfes dann doch ein leichtes Zucken und haben am Montag 5. Juli die Radiogeräte zurückgebracht oder selbst verschenkt.

Wir hoffen, dass es im Job als OB mehr Stehkraft gibt.

Wir versteigerten 6 TechniSat DAB+ Radios (TechniRadio 3), die garantiert von jeweils einem Oberbürgermeisterkandidaten in der Hand gehalten wurden oder gar in deren Wohnung für einen Tag lagen. Die Oberbürgermeisterkandidaten durften natürlich auch mitsteigern, denn es ist ja kein „Geschenk“.

Aktion beendet – alle Radios versteigert. Danke an alle. Es kamen über 200 Euro für „Stars for Kids“ zusammen.

Das Radio 90vier Team

 


 

Hilfe für Bosse

Bosse ist acht Jahre alt lebt mit seiner fünfköpfigen Familie in Ganderkesee. Er leidet an der unheilbaren und stark lebensverkürzenden Krankheit „Pulmonale Hypertonie“. Festgestellt wurde die Erkrankung, bei der die Blutgefäße der Lunge verengt sind, Herz und Lunge darum dauerhaft auf Volllast laufen, als Bosse zehn Monate alt war.

Bis vor wenigen Monaten konnte Bosse mithilfe einer Sauerstofflang-zeittherapie, gezielter Medikation sowie weiteren therapiebegleitenden Maßnahmen ein noch verhältnismäßig „normales“ Leben führen. In den letzten Monaten verschlechterte sich sein Zustand und Bosses einzige Überlebenschance ist eine Lungentransplantation. Vergangene Woche wurde er hierfür bei Eurotransplant gelistet.

Um Keimquellen, darunter Bodenbeläge, Gardinen, Polstermöbel und sogar Waschmaschine, Kühlschrank, Bad- oder Kücheneinrichtung auszutauschen, bedarf es finanzieller Mittel, die das Budget der Familie übersteigen. Auch die Krankenkassenzuschüsse reichen nicht aus. Über den Verein Pulmonale Hypertonie hat Sebastian Groppe jetzt eine Hilfsaktion auf dem Spendenportal: www.betterplace.org  eingerichtet, dort dann einfach Bosse eingeben.

 

Die fünfköpfige Familie muss auch Verdienstausfälle der Eltern durch ihre Krankenhaus- und Reha-Aufenthalte mit Bosse ausgleichen. Um genau zu sehen, wobei sie helfen können, erhalten Spender Gelegenheit, bestimmte Vorhaben mitzufinanzieren – vom Kinderzimmerumbau bis zur Waschmaschine. Doch nicht nur Geld wird benötigt. Wer anderweitig helfen will, meldet sich unter der E-Mail: hilfefuerbosse@gmail.com Die Adresse wird von Freunden der Familie verwaltet.

Der Verein Pulmonale Hypertonie e.V. mit der René-Baumgart-Stiftung unterstützt die Forschungsförderung im klinischen und Grundlagenbereich für diese Krankheit. Mit der Weiterleitung der hier gesammelten Spenden hilft er u.a. Bosses Familie bei der Erhaltung der Selbstständigkeit von Bosses Wohn- und Lebensform.

 

 

An diesen Stellen kannst Du Dich noch weiter informieren:
www.phev.de
www.rene-baumgart-stiftung.de

 

 


 

Asssitenzhund für Mattis

Hallo liebe Hörer von Radio 90vier,

wir kommen aus Langen bei Bremerhaven. Unser Sohn Mattis ist 7 Jahre und er war schon immer ein bisschen besonders. Mattis hat jetzt die Diagnose Posttraumatische Belastungsstörung kurz PTBS bekommen. Es ist für Mattis und seine vier Geschwister und für uns natürlich auch ein Leben am Limit.

Er kann sich schlecht selbst regulieren, sich nicht von uns trennen und hat übergroße Ängste. Ein Assistenzhund soll ihm im Alltag Sicherheit geben und ihm in allen Situationen unterstützen.

Wir haben Berichte und Befürwortungen von unseren Ärzten und Psychologen, nur leider sind gestellte Anträge abgelehnt und/ oder noch sehr lange in Bearbeitung.

Ein erstes Etappen Ziel wären 2.000 Euro für eine kleine Labrador-Hündin die schon zum 18.01.2021 zu uns dürfte. Die im Anschluss stattfindende Ausbildung würde eine Trainerin übernehmen, die auch schon in den Startlöchern steht.

Die Trainerin Tanja von Nehten (siehe unten) ist schon an unserer Seite und der Hund geboren. Wir sind gut vorbereitet, nur aufbringen können wir die Kosten für einen Assistenzhund leider nicht und deshalb brauchen wir ihre Unterstützung.

Wir haben bei Money Pool und bei PayPal ein Konto eingerichtet, die beide transparent sind.

Bei Fragen können Sie mich auch gerne unter springaffe@gmail.com anschreiben.

Wir bedanken uns sehr für Ihre Unterstützung!

Ihre Familie Springer

Der Link zum Money Pool

Und der Link zu PayPal

Tanja von Nehten, „Assistenzhundetraining Seite an Seite“

0177 3796666
Facebook
Instagram