Buchempfehlungen

Schatz, ik will nich in Urlaub or Worum Deko slecht is för de Ehe

plattdeutsche Kurzgeschichten von unserer Moderatorin Martina Brünjes und ihrem Mann Timo

Wenn du von de Arbeit kummst un dat Sofa aver ok de Schrievdisch roppt, denn mutts du een Entscheidung draapen, op wecket Ohr kannst du Vundaag nix hörn. Machst du di gemütlich in diene Deck kuscheln or denn ganzen angestauten Schalk in Alldagsgeschichten verwurschteln?

Wenn du de Poggenstoehl op Nafraag erst ünner dat Jägerschnitzel söken musst, dien Kerl di op een Glas Würstchen op´n Supermarktparkplatz utführt, du op Socken un in Unnerboxen een Auto achterran löppst or de Deenstreis een Avendtüerurlaub gliek kummt, denn büst du mittenmang in´n Alldag vun Timo un Martina Brünjes. Kortgeschichten. Mal spaaßig mal ton nadenken, mal länger mal körter, mal as´n Fro mal as´n Kerl dacht.

Isenseeverlag – ISBN 978-3-7308-1481-9

In jeder guten Buchhandlung im Sendegebiet erhältlich.

geschichtenschmiede-buerstel.de

Und hier der Text auf Hochdeutsch:
Wenn du von der Arbeit kommst und das Sofa aber auch der Schreibtisch ruft, dann musst du die Entscheidung treffen, auf welchem Ohr du heute taub bist. Möchtest Du dich lieber gemütlich in deine Decke kuscheln oder den ganzen angestauten Schalk in Alltagsgeschichten verwurschteln?

Wenn du die Pilze erst auf Nachfrage unter dem Jägerschnitzel suchen musst, dein Mann dich auf ein Glas Würstchen auf einen Supermarktparkplatz ausführt, du auf Socken und in Unterhose einem Auto hinterher rennst oder die Dienstreise einem Abenteuerurlaub gleich kommt, dann bist du mittendrin im Alltag von Timo und Martina Brünjes

Kurzgeschichten. Mal lustig mal zum Nachdenken, mal länger mal kürzer, mal aus weiblicher mal aus männlicher Sicht.

 


 

Der Delmenhorster Gerhard Berger war rund 13 Jahre der Schausteller-Sprecher in Delmenhorst. Er selbst war auch aktiver Schausteller mit einer Reisekonditorei. Diese hat er seinem Sohn übergeben

Gerhard Berger hat als Rentner ein neues Hobby entdeckt. Er beobachtet Menschen und das am Liebsten im Bus. Er fährt mit dem Bus und schaut nicht raus, sondern beobachtet andere Fahrgäste.

Diese Beobachten hat er nun in einem Buch zusammen-gefasst. „11 Stationen mit dem Bus“ ist der Titel. Und dieses Buch könnt ihr direkt beim Autor Gerhard Berger unter g.berger49@web.de – auf Wunsch auch mit Widmung – bestellen.