Online Petition Krankenhaussterben im ländlichen Raum

Liebe Radio 90vier Freunde,

ausgelöst durch die Diskussion um dem Krankenhausverbund ANregiomed hat sich der Seniorenbeirat Rothenburg intensiv mit der Situation von Krankenhäusern im ländlichen Raum beschäftigt. Nach interessanten Diskussionen auch mit OB und Stadträten haben wir gemeinsam mit dem Förderverein des Rothenbur-ger Krankenhauses (Mediroth) eine Online Petition an Bundes- und Landesregierungen erarbeitet und be-schlossen, die sich der Rothenburger Stadtrat zu eigen gemacht hat. Die Petition ist bundesweit angelegt, weil sich in vielen Flächenlandkreisen aller Bundesländern ähnliche Probleme zeigen. Mit dieser Petition gehen wir heute an die Öffentlichkeit. Hier gebe ich Ihnen/Euch eine Mitteilung von Herrn Oberbürgermeister Walter Hartl weiter:

Gemeinsam mit dem Krankenhausförderverein Mediroth und dem Seniorenbeirat der Stadt Rothenburg haben wir die Online-Petition „Stopp dem Krankenhaussterben im ländlichen Raum“ gestartet. Ich möchte Sie herzlich bitten, diese Petition mit zu unterzeichnen. Hintergrund ist, dass die aktuelle Gesundheitspolitik darauf abzielt, kleineren Krankenhäusern die Existenzgrundlage zu entziehen. Hiervon sind vor allem Kran-kenhäuser im ländlichen Raum betroffen. Wir wollen über die Petition die Bundesregierung und die Landes-regierungen auffordern, ihrer politischen Verantwortung gerecht zu werden und auch im ländlichen Raum eine gute patienten- und zukunftsorientierte, wohnungsnahe Krankenhausversorgung dauerhaft sicherzu-stellen. Unter folgendem Link kommen Sie zur Online-Petition

https://www.openpetition.de/petition/online/stopp-dem-krankenhaussterben-im-laendlichen-raum

Bitte unterstützen Sie diese Forderung und leiten Sie den Link über WhatsApp, Facebook, Twitter, etc. auch an Familienmitglieder, Freunde und Bekannte weiter.
Vielen Dank!