DasLebenIstKein Ponyhof tagged posts

„Das Leben ist kein Ponyhof“ – Schlager im Ponyhof

Am Sonntag 23. Februar um 12 Uhr nach den Nachrichten hört ihr abermals „Schlager im Ponyhof“. Zu Gast sind dieses Mal:

der Komponist Franco Ferraro (schreibt unter anderem für Bernd Brink)
Christopher Held (Schlagertrophy)
Frank Andre (singt deutsche Balladen)
Tom Mathis (aus Elsass-Lothringen)

Sie erzählen vom Leben auf der Bühne und warum sie den Deutschen Schlager so lieben

Mehr lesen..

„Das Leben ist kein Ponyhof“ – Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Am Sonntag ist Sebastian Mannl, der Leiter der „Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Geschäftsbereich Oldenburg)“ bei der Sendung „Das Leben ist kein Ponyhof“ zu Gast.

Jürgen Grobbin spricht mit ihm über die Autobahnen und Bundesstraßen im Sendegebiet. Gefragt wird auch, warum im Bremer Gebiet der A1 die Brücken bereits 4-spurig gebaut werden.

Und natürlich werden die B211n und B212n nicht vergessen.

Das Leben ist kein Ponyhof, am Sonntag 26. Januar 2020nach den 12 Uhr Nachrichten

Mehr lesen..

„Das Leben ist kein Ponyhof“ – Pferdekrematorium dank & treu (Blender/Verden)

Krematorien für Menschen und Haustiere gab es schon immer. Neu im Sendegebiet ist das Pferdekrematorium „dank & treu“ in Blender bei Thedinghausen.

Wir sprechen mit der Geschäftsführerin Sandra Lutz, die damit bereits seit vielen Jahren in Baden-Württemberg tätig ist


Am Sonntag 19. Januar 2020 um 12 Uhr nach den Nachrichten


www.dankundtreu.de/de/

 

Mehr lesen..

„Das Leben ist kein Ponyhof“ – zu Gast: Der Sterneneltern Achim

Stefanie Gebers traf das Schicksal mit voller Härte und komplett unerwartet. Sie brachte im Jahr 2013 einen Sternenjungen zur Welt und konnten ihn nur wenige Stunden im Arm halten. Die traurige Gewissheit nicht allein zu sein gab ihr die Kraft, eine Selbsthilfegruppe zu gründen.

Am Sonntag berichten sie nach den 12 Uhr Nachrichten über ihren Verein und über ihr eigenes Leben.

www.sternenelternachim.de

 

 

Mehr lesen..

„Das Leben ist kein Ponyhof“ – regioVHS

Zu Gast ist am Sonntag um 12 Uhr nach den Nachrichten Dr. Jens Kohne (Stv. VHS-Leiter, Programmbereichsleitung für politische Bildung, berufliche Bildung und EDV) in der regioVHS, die in Ganderkesee, Harpstedt und Hude zuhause ist.

Allgemeines zu Volkshochschulen (VHS):
Eine VHS ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Erwachsenen- und Weiterbildung, wobei diese meistens von Städten, Gemeinden oder Landkreisen finanziert werden. Jede Volkshochschule ist selbstständig, aber es wird in Verbünden zusammengearbeitet, so auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene. Die Finanzierung erfolgt durch Zuschüsse des Bundeslandes, der Gemeinden, der Städte und natürlich aus Gebühren für die Teilnahme an Kursen

Mehr Informationen zur regioVHS unter www.regioVHS.de

Mehr lesen..